Portrait

Die römisch-katholische Kirche Männedorf-Uetikon

Die Pfarrei St. Stephan Männedorf-Uetikon umfasst die beiden politischen Gemeinden Männedorf und Uetikon.
Sie haben zusammen etwas mehr als 17000 Einwohner, von denen etwa 4200 katholisch sind. Die Pfarrei wurde im Jahr 1882 gegründet und war die erste selbständige Pfarrgemeinde am rechten Zürichseeufer nach der Reformation. Die Pfarrkirche St. Stephan steht in Männedorf. Sie wurde 1893 als erste katholische Kirche nach der Reformation auf der rechten Seeseite erbaut und ist somit an der „Goldküste“ das älteste katholische Gotteshaus. Die zweite Kirche auf dem Pfarreigebiet, die Franziskus-Kirche in Uetikon, wurde im Jahr 2008 geweiht und ist die jüngste Kirche am rechten Seeufer. Die Pfarrei St. Stephan wird getragen von den Leitungsgremien (Seelsorgeteam, Pfarreirat und Kirchenpflege) und von sehr vielen Freiwilligen (ca. 300 Frauen und Männer), die sich in den unterschiedlichsten Gruppen – auch ökumenisch – engagieren.

 

Das Leitungsteam der Pfarrei Männedorf – Uetikon am See besteht aus:

  • Kirchenpflege
  • Seelsorgeteam
  • Pfarreirat

Kirchenpflege

Die Kirchenpflege ist die demokratisch gewählte Exekutivbehörde der katholischen Kirchgemeinde Männedorf-Uetikon.

Mitglieder der Kirchenpflege:
Rolf Eberli, Präsident
Käthi Z’graggen, Vizepräsidentin
Hans Jakob Becker
Daniela Brem
Markus Casagrande
José Sanchez

Domenic Gabathuler (beratend)
Barbara Ulsamer (beratend)

Downloads Kirchenpflege (PDF):

Kirchgemeinde

 

Die katholische Kirchgemeinde Männedorf-Uetikon ist eine öffentlich-rechtlich anerkannte Institution. Sie schafft auf ihrem Gebiet die finanziellen und strukturellen Voraussetzungen für das kirchliche Leben. Zweimal im Jahr werden die Stimmberechtigten von der Kirchenpflege zur Kirchgemeindeversammlung (Legislative) eingeladen.

(weitere Infos: siehe Kirchgemeindeordnung)

 

Rechnungsprüfungs-
kommission – RPK

Die Rechnungsprüfungskommission kontrolliert das Kassen- und Rechnungswesen der Kirchgemeinde.

Mitglieder der Rechnungsprüfungskommission:
Paul Brem, Präsident
Zeno Bauer
Josef Färber

Seelsorgeteam

Das Seelsorgeteam trägt und organisiert die Seelsorge, die Gottesdienste und das Pfarreileben und steht im ökumenischen Kontakt zu den anderen Kirchen in Männedorf und Uetikon. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger sind in verschiedenen Bereichen des Pfarreilebens tätig und begleiten die zahlreichen Freiwilligengruppen. Das Seelsorgeteam arbeitet eng mit dem Pfarreirat und der Kirchenpflege zusammen.

Mitglieder des Seelsorgeteams:
Barbara Ulsamer
Domenic Gabathuler
Alexander Bayer
Jutta Kriesel
Katharina Küng
Ambros Schuler

Pfarreirat

Der Pfarreirat unterstützt und berät Gemeindeleitung und Seelsorgeteam. Er bildet gemeinsam mit dem Seelsorgeteam und der Kirchenpflege das Leitungsteam der Pfarrei. Der Pfarreirat gestaltet aktiv das Pfarreileben mit und informiert darüber an der jährlichen Pfarreiversammlung.

Mitglieder des Pfarreirats:
Leonarda Häfliger
Sören Rohweder
Christa Sanchez
Iréne Schmucki
Domenic Gabathuler
Barbara Ulsamer

Downloads Pfarreirat (PDF):
Statuten Pfarreirat
Protokoll Pfarreiversammlung 30.5.2021

Pfarrkirchenstiftung

Die Pfarrkirchenstiftung St. Stephan ist eine Stiftung kirchlichen Rechts und wird von einem durch den Diözesanbischof errichteten Stiftungsrat verwaltet. Sie ist als Stiftung im Handelsregister eingetragen. Die Pfarrkirchenstiftung verwaltet das Stiftungsvermögen. Sie ist Eigentümerin der Liegenschaften der Pfarrei in Männedorf. Die Pfarrkirchenstiftung ist über die so genannte «Antoniuskasse» karitativ tätig.
Stiftungspräsident: Domenic Gabathuler

Solidaritätsprojekt

Mit dem Solidaritätsbeitrag im Budget unserer Kirchgemeinde unterstützen wir jedes Jahr mit 30 000 Fr. zwei Projekte im Weltsüden. Die Freiwilligengruppe «Solidarität weltweit» sichtet Projekte der kirchlichen Hilfswerke und wählt anhand der erarbeiteten Kriterien und der Grundsätze der katholischen Soziallehre zwei Projekte aus, die während mehrerer Jahre unterstützt werden. Das Leitungsteam beschliesst dann über die definitive Vergabe. Eines der beiden Projekte ist immer ein Projekt des Hilfswerks Fastenopfer, das während der Fastenzeit auch von allen Pfarreimitgliedern mit ihrem persönlichen Teilen unterstützt werden kann.
Die aktuellen Projekte:
Brücke Le Pont – El Salvador
Fastenopfer – Burkina Faso

Begleitperson aus dem Seelsorgeteam : Domenic Gabathuler

Downloads Solidaritätsprojekte (PDF):
Solidaritätsprojekt 2020 El Salvador
Solidaritätsprojekt 2020 Burkina Faso

Flyer mit Informationen zum Projekt Burkina Faso

 

Mitarbeiter und Freiwillige

Für alle Ausgaben bitte den Ausgabenbeleg ausfüllen und ans Sekretariat schicken.

Ausgaben-/Spesenbeleg

Synode

Die Synode ist die Vertretung der in Kirchgemeinden gegliederten Römischkatholischen Körperschaft. Jede Kirchgemeinde wählt auf die Dauer von vier Jahren mindestens ein Synodenmitglied. Grösseren Kirchgemeinden steht für je 6000 Mitglieder ein Synodenmitglied zu. Dementsprechend ist die Kirchgemeinde Männedorf-Uetikon im Parlament der römisch-katholischen Körperschaft des Kantons Zürich mit einem Sitz vertreten. Die Synodale der Gemeinden werden entweder in stiller Wahl oder durch Urnenwahl bestimmt. Die Synode trifft sich 3-5 mal jährlich zu ihren öffentlichen Sitzungen im Zürcher Rathaus. Dort behandelt sie die Anträge des Synodalrats und weitere wichtige Geschäfte, welche die katholische Kirche im Kanton Zürich betreffen. Die Anträge, Sach- und Wahlgeschäfte werden in ständigen, teilweise nichtständigen Kommissionen sowie in territorialen Fraktionen (Dekanate) vorberaten.

Synodaler aus der Pfarrei Männedorf-Uetikon: Herr Rolf Eberli